Monatsarchive: August 2011

Respekt, New York.

Am Wochenende hätte ich über Hurrikan Irene nichts schreiben können. Da habe ich mir nur Sorgen um unsere Tochter gemacht, die momentan in New York ein Sommerprogramm ihrer Uni mitmacht. Konnten wir ahnen, dass dieses Projekt nicht nur Studieren und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Worüber man schreiben kann

Fast jeden Tag lese ich irgendwas in der Zeitung, das in mir den Gedanken hochkommen lässt: das könntest du in einem Roman verwenden. (Leider denke ich nicht immer daran, es in diesem Blog zu verwenden, aber vielleicht möchten Sie ja … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Alle reden vom Wetter.

Das war mal ein Slogan der Bahn, als sie noch bei jedem Wetter mehr oder weniger zuverlässig fuhr. Inzwischen ist sie auch empfindlicher geworden und hat an allen Ecken und Enden ihre Zipperlein. Aber darüber wollte ich eigentlich nicht reden. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Inspiration zum Frühstück

Unter der Woche frühstücke ich zusammen mit meiner Zeitung. Nun fange ich als waschechte Kleinstädterin natürlich hinten an, mit den Familienanzeigen, und arbeite mich dann über den Sport und den Lokalteil langsam nach vorn. Wenn ich bei der aktuellen Politik … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar