Respekt, New York.

Am Wochenende hätte ich über Hurrikan Irene nichts schreiben können. Da habe ich mir nur Sorgen um unsere Tochter gemacht, die momentan in New York ein Sommerprogramm ihrer Uni mitmacht. Konnten wir ahnen, dass dieses Projekt nicht nur Studieren und ein bisschen Tourismus, sondern auch Erdbeben und Wirbelstürme einschließt? Von Samstagmittag an war die Stadt, die nie schläft, stillgelegt: keine Busse, keine U-Bahnen, die wassernahen Wohngebiete evakuiert, die restlichen Bewohner aufgefordert, zuhause zu bleiben und sich nicht in der Nähe der Fenster aufzuhalten.

Inzwischen wissen wir, dass es vor allem in der Millionenstadt glimpflich abgelaufen ist. Eine Stunde, nachdem das Zentrum von Irene durchgezogen war, sah es so aus:

Schäden nach WirbelsturmNatürlich sieht man das gelassener, wenn einem das Auto unter dem Ast nicht gehört. Fazit: noch nicht mal ein Stromausfall. Nun war am spannendsten die Frage, wie der ganze Betrieb am Montagmorgen wieder anläuft. Und das muss bemerkenswert unproblematisch gewesen sein, wenn man bedenkt, dass so ein totaler Stillstand noch nie dagewesen ist.

Da werden natürlich sofort  Stimmen laut, die alle Vorsichtsmaßnahmen für übertrieben halten: is doch nix passiert! Wieso habt ihr so einen Aufstand gemacht? Jetzt haben wir unsere ganzen Wasser- und Batterienvorräte umsonst angelegt!

Persönlich sehe ich das ein bisschen anders, zumal wenn man an die Zustände nach Hurrikan Katrina in New Orleans denkt (Freunde von mir wohnten zu der Zeit dort). Deshalb ein Kompliment an Bürgermeister Bloomberg und seine Administration, auch wenn ihm das von mir vermutlich nicht sehr wichtig ist. Es war richtig, im Zweifelsfall auf mehr Vorsicht zu setzen. Ich hätte es genauso gemacht.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>