Endlich steht er fest…

…der Titel meines neuen Buches. Ich glaube fast, die Suche danach hat länger gedauert als den Roman zu schreiben. Alles auf Anfang, MarieDer ursprüngliche Arbeitstitel  hieß “Hitzewellen”, weil es um eine Frau in den Wechseljahren gehen sollte. Aber dann stellte sich zum einen heraus, dass Dora Heldt bereits ein Buch mit ähnlichem Titel kurz vor der Veröffentlichung stehen hatte, und außerdem geht es in meiner Geschichte überhaupt nicht so sehr um solche Beschwerden.

Wie ich es gelernt habe, beginnt man mit einer “was wäre, wenn…”-Frage. In diesem Fall stellt sich Marie Overbeck diese Frage, denn mit Christoph zieht auch ihr letztes Kind aus dem gepflegten Eigenheim aus, und sie muss jetzt etwas Neues zu tun finden. Berufstätig war sie schon ewig nicht mehr, ihr Mann ist viel unterwegs, und sich auf ein Leben in Müßiggang zurückzuziehen ist ihr zu wenig. Ehrenamtliches Engagement wäre gut – aber das hat sie sich auch anders vorgestellt als für eine sozial schwache Familie die Ersatzoma zu spielen. Dumm ist nur, dass sie sich selbst in diese Situation hineinmanövriert hat und jetzt ganz schlecht wieder herauskommt!

Dass dtv auch dieses Manuskript kaufen würde, stand relativ schnell fest. Aber dann begann die Suche nach einem griffigen Titel. Mir hätte ja “PutzStellenWechselJahre” gut gefallen, aber die Profis meinten, das Stichwort “Wechseljahre” in einem Titel ginge gar nicht. Gut, sie müssen es wissen. Ihr Gegenvorschlag war “Mit Perlen, Pumps und Putztuch”. Nun mag ich Alliterationen, aber so recht glücklich war ich damit nicht. Viele Mails kreuzten hin und her. Dann kamen wir auf “Marie im Schleudergang”, was ich ganz gut fand. Und schließlich dann der Vorschlag “Alles auf Anfang, Marie” – und der ist es geworden. Gibt es dazu Meinungen da draußen?

Nun ist auch die Umschlaggestaltung abgesegnet. SieGrafik Kate Forrester für McDonald's stammt von der englischen Grafikerin Kate Forrester, die immerhin auch schon für McDonald’s gearbeitet hat, wie man hier sieht: Es handelt sich um den Entwurf für eine Grafik, die auf LKWs angebracht wird. Das ist natürlich ein Ansporn, oder?

Bei Amazon und anderen Anbietern kann man das Buch jetzt schon vorbestellen. Erscheinen wird es aber erst im August 2012. (Lange hin, ich weiß. Aber so ist das in der Branche.) Immerhin könnte man darauf setzen, dass man es bis dahin wieder vergisst, und wenn es dann kommt, ist es eine tolle Überraschung.

 

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>