Keine Ahnung…

…was passiert ist, dass die Zeit so schnell vergangen ist. Klar, ich war mal in Urlaub (4 Tage), und krank war ich auch (aber am Schreibtisch hab ich trotzdem gesessen). Wir haben noch nicht mal einen Hund, der die Blog-Beiträge gefressen haben könnte. Was für lahme Ausreden gibt es noch?

Wenden wir uns also lieber den Dr.Seuss-Zitaten zu. Und das nächste passt ziemlich gut:

“You’ll miss the best things if you keep your eyes shut.”

Wie wahr. Wie zutreffend, wenn man gerade festgestellt hat, dass man seit über einem Monat keinen Beitrag geschrieben hat. Dabei gibt es doch so viel, über das man sich auslassen könnte, wenn man nur die Augen aufmacht, um es wahrzunehmen.

Zum Beispiel Günter Jauch. Nein, er hat mich immer noch nicht zu “Wer wird Millionär?” eingeladen (aus Angst um die Million?), aber er hat mich am Sonntagabend schwer beeindruckt. Eigentlich wollte ich die Talkrunde mit dem twitternden Piraten, dem selbstgefälligen Gregor Gysi und den anderen Vielrednern schon abschalten, als mitten in einem Vortrag von Klaus Wowereit im Publikum Unruhe entstand und man bei einem Kameraschwenk erkennen konnte, dass ein Störer von mehreren Ordnern rausgetragen wurde. Daraufhin verließ Jauch seine erlauchte Runde, sorgte dafür, dass der Protestierer wieder in das Studio gelassen wurde – und statt ihm nun das gewünschte Forum für sein Anliegen zu geben, faltete er ihn kurz zusammen mit dem Hinweis, dass er sich nicht seine Gesprächsthemen von Unruhestiftern vorschreiben ließe, die sich als Zuschauer einschleichen, um dann für ihre privaten Anliegen einzutreten.

Respekt, Herr Jauch, das war souverän. Genauer gesagt, das war der beeindruckendste Teil Ihrer Sendung. Wenn ich jemals in eine vergleichbare Situation kommen sollte, hoffe ich, genauso aufrecht reagieren zu können.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>