Solidarität

Icon Charlie Hebdo

Normalerweise nutze ich diesen Blog (wenn ich ihn überhaupt nutze) nicht für politische Meinungsäußerung. Aber ich sehe mich als Autorin und damit als jemand, die gelegentlich auch ihre Meinung öffentlich kundtut. Sicherlich ist die Debatte um Islam und Islamismus viel zu komplex, um sich in Kürze dazu zu äußern (und mir ist nicht bewusst, dass ich überhaupt schon einmal dazu Stellung genommen hätte), also werde ich das auch hier nicht tun. Aber wenn es etwas Positives an unseren modernen Kommunikationsmedien gibt, dann ist es die Möglichkeit, sich weltweit zu solidarisieren mit all den Menschen, die sich für Meinungsfreiheit einsetzen. Das möchte ich hiermit machen.

Es kann nicht sein, dass Menschen sich das Recht anmaßen, andere für ihre Einstellung zu bedrohen und sogar zu töten. Schon gar nicht im Namen Gottes. Dagegen müssen wir gemeinsam einstehen.

Ich kannte die Zeitschrift “Charlie Hebdo” nicht – und vielleicht hätte sie mir auch gar nicht gefallen. Aber dass zwölf Menschen dafür sterben mussten, dass hier kritische Köpfe ihre Ansichten auf kreative Weise publizieren, ist nicht in Ordnung. Und deshalb bin auch ich jetzt Charlie.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>