Gib mir ein L

Glück hat auf Dauer nur der GlücklicheSo lange haben wir uns mit dem Cover beschäftigt. Für die Ebook-Ausgabe braucht man ja nur einen Titel. Aber wenn es ein richtiges Taschenbuch werden soll, dann muss es auch einen Buchrücken und natürlich eine Rückseite haben. Auf der Rückseite sollen ein paar Infos stehen – und zwar so, dass sie die Leser neugierig machen auf das, was im Buch steht. Klar, dass man sich dazu viele Gedanken macht.

Das bedeutet: Überlegen, Ausprobieren, Kürzen, Hinzusetzen, wieder Verändern. Irgendwann reicht es dann, und der Entschluss fällt: so bleibt das jetzt. Noch mal drüber geschaut und gut.

Oder auch nicht gut – denn jetzt, nachdem alles fertig ist, fehlt ein L. Weil man nach einer Weile betriebsblind wird, ist uns das nicht mehr aufgefallen.  Sehen Sie wo? Stört es Sie? Oder können Sie leichten Herzens darüber hinwegsehen? Ein Tippfehler hier im Blog lässt sich ganz fix korrigieren. Der auf dem Buchcover aber nicht. Wären wir doch bei dieser Fernsehshow, wo man Buchstaben auswählen konnte. Das L nähme ich sofort.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>