Alles kein Zufall?

In den letzten Jahren war ich kein großer Fan von Elke Heidenreich. Sie kam mir zu selbstgefällig, zu humorlos vor, und eine Weile erschien sie in Deutschland quasi als die letzte Instanz der Literatur, die entscheidet, was lesenswert ist und was nicht. Deshalb hätte ich mir vermutlich kein Buch von ihr gekauft – aber wenn ich es geschenkt bekomme, schaue ich natürlich auch rein.

Und siehe da: “Alles kein Zufall” ist eine unterhaltsame Sammlung von Geschichten, manchmal nur kurze Gedankensplitter, manchmal sehr ehrliche Einblicke in das Leben der Autorin. Einerseits hat es mich ein wenig mit ihr versöhnt, andererseits auch herausgefordert. Könnte ich so was auch?

HünengrabIch versuche es einfach mal. In nächster Zeit werden hier also ein paar Kolumnen erscheinen, die nichts von der großen Dame abkupfern wollen, aber vielleicht durch das Konzept inspiriert wurden. Ich sammle gerade Ideen. Und bin ganz motiviert.

Um irgendwo einzusteigen und damit dieser Post nicht völlig ohne Blickfang bleibt, füge ich das Foto eines Hünengrabs ein, das in der Nähe von Wildeshausen unter dem Namen “Brautwagen” bekannt ist. In der Gegend (wo ich kürzlich ein paar Tage Urlaub gemacht und das besagte Buch gelesen habe) gibt es nämlich jede Menge Hinkelsteine, die nicht zufällig dort liegen, sondern von unseren Steinzeit-Vorfahren mit großen Anstrengungen aufgestellt wurden. Normalerweise würde man an solchen Klötzen sonst ja mit wenig Interesse vorüberlaufen, aber zu wissen, dass die von Menschenhand angeordnet wurden, finde ich faszinierend. Wie mühsam muss das gewesen sein – und was hat die Leute dazu gebracht? Soweit ich weiß, sind sich die Historiker darüber nach wie vor nicht einig. Vielleicht werden wir es nie erfahren. Da kann man ja wenigstens mit ein bisschen Ehrfurcht davor stehen bleiben.

 

Merken

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>