Sofa auf Tauchstation

Vielleicht hätte „Schwamm drüber“ schon ein paar Tage eher bei Amazon als eBook erhältlich sein können, weSchwamm drüber Cover Ebooknn es mir nicht so schwer gefallen wäre, mich für einen Coverentwurf zu entscheiden. Denn so einen wie von der Print-Ausgabe wollte ich nicht – eine unspektakuläre Küchenszene in blassem Gelb, deren Bewohner sich vermutlich gerade zum Mittagsschlaf hingelegt haben. Dabei ist für Frida, meine Hauptfigur, nichts ruhig und beschaulich. Ihr Bruder Ole ist gerade gestorben und hat ihr seine Frau  anvertraut. Und um sich um Luise zu kümmern, gibt Frida sogar ihre Wohnung auf und zieht zu ihrer Schwägerin auf deren Landgut. Natürlich hat sie sich das anders vorgestellt als es tatsächlich ist, denn inzwischen hat sich auch Luises Schwester Bettina dort eingenistet und verhindert, dass Frida ihren eigenen Wohnbereich einrichten kann. Darauf bezieht sich das Cover, denn Fridas eingelagerte Möbel werden bei einem Unwetter beschädigt.

Als ich dieses Foto fand, spürte ich geradezu die Panik, die Frida haben muss, wenn ihr quasi die Möbel wegschwimmen. Es geht nicht so sehr um die Sachen (auch wenn das hart ist), sondern um das Gefühl, keinen eigenen Raum mehr zu haben. Ihr wird sozusagen der Boden unter den Füßen weggezogen, alles ist im Fluss – es ist schon interessant, welche Bilder unsere Sprache dafür bietet, oder?  Deshalb habe ich mich letztlich für diesen Entwurf entschieden.

„Schwamm drüber“ als Titel bezieht sich auf den Knoten in ihrer Brust, den Frida erst entdeckt, als ihr Badeschwamm verloren geht. Jetzt ist sie wirklich gezwungen, sich um sich selbst zu kümmern, statt sich ihr Leben von Luise und deren Geschwistern Bettina und Fritz (ach ja, Luise fände es so praktisch, wenn die beiden ein Paar werden könnten) vorschreiben zu lassen. Gut, dass es da auch noch Tom gibt, aber bei dem ist auch nicht alles so wie es scheint. Höchste Zeit, dass Frida selbst den Kurs bestimmt.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.