Unbegrenzt

Vielleicht sollte ich mir meine eigene Fabel viel häufiger unter die Nase reiben. Wie oft stecken wir unsere Grenzen viel zu eng, weil wir nicht genau hinschauen, weil wir in Gewohnheiten und den Vorgaben anderer verfangen sind, statt selbst auszuprobieren, was alles geht?

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.