Was soll das?

Okay, ich habe diesen Blog vernachlässigt. Zu meiner Entschuldigung sei gesagt, dass ich für 4 Wochen in einer Reha-Klinik war, und jeder weiß, dass man da weniger Zeit hat als ein gestresster Rentner. Außerdem war der Surfstick, der mich mit der Außenwelt verbunden hat (die Klinik lag auf einem steilen Berg, und jeder Aufstieg kam einem vor wie die Eiger Nordwand), extrem langsam. So weit zu mir.

Trotzdem gibt es Leute, die auf diesem Blog Kommentare hinterlassen. Und jetzt wird es rätselhaft. Zunächst freut man sich ja über einen Kommentar, auch wenn man den Verfasser nicht kennt. Aber wenn sie alle ziemlich vage sind (“Toller Post! Sehr aufschlussreich!”), dann liegt der Schluss nahe, dass mich all diese Interessierten gar nicht persönlich meinen, sondern höchstens erreichen wollen, dass man ihren Link anklickt. Und dahinter verbergen sich sehr sonderbare Seiten (die ersten Male habe ich das getan, inzwischen nicht mehr). Ich folgere daraus: diese Leute haben ein vermutlich automatisiertes System, das nach neuen Artikeln sucht – vielleicht in wenig kommentierten Weblogs, damit sie mehr auffallen?

Das Einzige, was mir noch nicht ganz klar ist: der Grund. Meistens tun Leute etwas, weil sie a) damit Geld verdienen wollen, b) das Bedürfnis nach Aufmerksamkeit haben oder c) seltsam drauf sind. Was ist es hier in erster Linie? Vielleicht kann mich mal jemand aufklären. Nur sei er oder sie direkt gewarnt: wenn da nur steht “Toller Post! Sehr nachdenkenswert!”, dann verschiebe ich ihn gleich zum Spam.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten auf Was soll das?

  1. Lerman, it is a great post thanks for writing it!

  2. You got me, I’m clicking thru.

  3. Inga said “what a load of crap!” just for the sake of irony, but I’ll refrain

  4. ursula.schroeder sagt:

    Ich lass das mal stehen, weil es so schön illustriert, was ich meinte. Es wird ja wohl keiner auf die Adressen klicken…

    • Hallo Frau Schröder,

      die fremden Menschen hinterlassen einen Link zusammen mit einem passenden Begriff – z.B 3D-Animation und den Link dazu. Die Suchmachschinen wie z.B. Google durchsuchen mit Hilfe von Software Programmen – “Bots” genannt – alle Webseiten – auch Ihre. Umso häufiger ein Bot während seiner Reise auf den Begriff 3D-Animation in Verbindung mit dem entsprechenden Link trifft – desto bedeutsamer wird die Verknüpfung vom Link mit dem Begrif für die Suchmaschine. Viele solcher Verknüpfungen bedeuten eine gute Platzierung bei der z.B. Google-Suche. Wenn man auf Seite Eins landen möchte braucht man sehr sehr viele solcher Einträge… Das ist einer der Tricks wie man im Internet besser gefunden wird – Hauptbegriff ist SEO (Search Engine Optimization).

      Viele Grüße

      jg

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>