Alexa Baumeister

Cover GillaDieses Pseudonym habe ich für den Brunnen-Verlag verwendet, als wir “Gilla – irgendwas ist immer” herausgebracht haben. Zum ersten Mal hatte ich keine Liebesgeschichte geschrieben, sondern eher andere Probleme in den Mittelpunkt gestellt (das heißt natürlich nicht, dass sich Gilla und ihr Mann Joe nicht lieben, ganz im Gegenteil!). Was es für eine Kleinstadt bedeutet, wenn – wie 2015/16 geschehen – plötzlich ganz viele Flüchtlinge untergebracht und betreut werden müssen, habe ich selbst miterlebt: das kann eine Stadtverwaltung ohne die Unterstützung ehrenamtlicher Mitarbeiter kaum leisten. Mir ging es zwar nicht so wie Gilla, die etwas ungeplant in diese Arbeit hineinrutscht und dann nicht weiß, wie sie die Verpflichtungen wieder loswerden kann, weil bei uns bereits ein Kreis bestand, der sich sehr engagiert um die größtenteils als Einzelpersonen anreisenden Flüchtlinge kümmerte. Aber ich konnte aus nächster Nähe beobachten, was das praktisch bedeutet und wie wichtig das Ehrenamt in solchen Momenten ist. Inzwischen ist das Begegnungscafé, das unser Soziales Bürgerzentrum einmal pro Woche anbietet, ein Treffpunkt für die Asylsuchenden und ihre Betreuer geworden. Wer weiß, vielleicht hat Alexa Baumeister demnächst genug Stoff für eine weitere Geschichte? Wenn der Tag nicht nur 24 Stunden hätte, könnte daraus eventuell was werden …

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>